Reiseversicherungen bei Kreditkarten

Leistungen des Reiseschutzes bei Inhaber von Kreditkarten, wie Mastercard, Visa, American Express und andere

Kreditkartenanbieter werben ihre Kunden oft mit Paketlösungen und zusätzlichen Leistungen wie Reiseversicherungen. Wer sich darauf verlässt, kann nicht erwarten einen vollwertigen Schutz zu erhalten.

Diese Zusatzleistungen sind meist aber nur in Gold-, Platin-und Premiumkarten enthalten und dies kostet zusätzliches Geld. Einzelne Angebote können bis zu 140,-EUR im Jahr kosten.
Hinzu kommt, dass die Angebote in Bezug auf Leistungen und Kosten von Bank zu Bank unterschiedlich sein können.

Die Finanztest Experten von Stiftung Warentest haben untersucht, ob diese Preise gerechtfertigt sind. Dafür wurden 42 Kreditkarten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist ernüchternd, denn kaum ein Angebot taugt als vollwertiger Ersatz für eine gute, separat abschließbare Reiserücktritts- oder Reisekrankenversicherung. Der ausführliche Test Kreditkarten ist in der Juli-Ausgabe 2011 der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht.
Sie sollten daher prüfen, ob Sie mit einer Basis Kreditkarte, die teilweise sogar kostenlos sein kann, nicht besser bedient sind.

Die Luxemburgische ADVANZIA Bank bietet z.B. eine gebührenfreie Mastercard Gold an. Mehr Informationen erhalten Sie hier >.

Des weiteren wird überwiegend ein Selbstbehaltvon 20 % in der Reiserücktrittsversicherung verlangt, mindestens jedoch 100,- bis 150,-EUR pro Person. Sollten Sie jedoch schon im Besitz einer solchen Kreditkarten sein, dann schauen Sie sich Ihre Versicherungsbedingungen genauestens an und prüfen Sie:

  • über welchen Reiseschutz (Versicherungsarten) erfügen Sie?
  • Welche Personen sind versichert? Nur der Karteninhaber oder alle Mitreisenden
  • Wie hoch ist der versicherte Reisepreis?
  • Gilt Ihr Kreditkarten-Reiseschutz nur bei Zahlung über die Kreditkarte?
  • Gilt Ihr Reiseschutz weltweit und für die gesamte Dauer der Reise?
  • Muss Ihre Reise beim Versicherer angemeldet werden?
  • Gibt es eine 24-h-Notrufnummer im Falle von Krankeheiten und Notfällen?
  • Wie hoch ist Ihr Selbstbehalt in der Reiserücktritt-, Reiseabbruch- und Krankenversicherung?

 

Wichtig

Selbstbehalt bei der Reiserücktritt
Um Sie vor einem hohen Selbstbehalt in Ihrem Reiseschutz Ihrer kreditkarte zu schützen, hat die URV die Kreditkarten Plus Versicherung auf den Markt gebracht.
Mit nur 1 % von Ihrer Reisesumme können Sie den Selbstbehalt ausschließen.
Welche Reiseversicherung?

Die wichtigsten Reiseversicherungen sind

  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Reiseabbruch-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung inkl. medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport (ist auch für Privatversicherte sinnvoll)

 

Vor einer Erkrankung oder einem Unfall ist keiner gefeilt. Sie sollten daher nach einer Reisebuchung unbedingt eine Reiserücktrittskosten Versicherung abschließen. Schon ab dem ersten Tag der Reisebuchung werden i.d.R. 25 % der Reisekosten fällig, falls Sie die Reise stornieren müssen.
Insbesondere in den letzten 4 Wochen vor Reisebeginn steigt der prozentuale Anteil kontinuierlich an und erreicht in vielen Fälle 100 % der Summe.

Auch eine Reiseabbruch Versicherung ist hilfreich. Eine Reiserücktritt Versicherung kann nur bis zum Reiseantritt in Anspruch genommen werden.
Dagegen leistet eine Reiseabbruch Versicherung dann, wenn die Reise bereits angetreten wurde. Sie ersetzt die Rückreisekosten und leistet finaziellen Ersatz für die nicht in Anspruch genommen Reiseleistungen.
Eine Reise angetreten haben Sie übrigens schon, wenn z.B. beim Flug der Check-In erfolgte oder Sie bei einer Busreise den Bus betreten haben.

Übrigens, eine Jahres-Reise-Krankenversicherung erhalten Sie bereits ab 9 EUR im Jahr.

In vielen Fällen rechnet sich daher schon ab der ersten Reise eine Jahresversicherung